Sonntag, 23. Oktober 2016

Die Liebe zum selbst gemachten

Es ist auf meinem Blog in letzter Zeit ein wenig still geworden und heute möchte ich euch erzählen wieso. 

Stricken braucht Zeit


Mein momentaner Stand nach 4 Tagen stricken. Ich finde es kann sich sehen lassen !


Wie die Überschrift bereits verrät , habe ich angefangen zu stricken und zwar aus dem einfachem Grund , dass ich einen dicken Wollschal schöner finde , als einen aus Stoff.

Da ich im Jahr 2005 wohl das letzte mal gestrickt habe , musste ich es mir wieder ins Gedächtnis rufen. Doch Videos auf YouTube erklären einem schwere Muster selbst , wenn man Suchbegriffe wie 'einfach stricken' oder 'stricken für Anfänger' eingibt.  
Also entschied ich mich von der Person zu lernen , die es mir auch damals beigebracht hat 
meine Mutter -.


Übung macht den Meister


Anfangs gestaltete sich alles ein wenig schwierig , da sie Rechtshänder ist und ich Linkshänder bin. Doch nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten kam die Erinnerung wieder und ich fühlte mich , als hätte ich nie aufgehört zu stricken.


Stricken benötigt Geduld und Zeit , wenn man beides nichts hat , bringt es nichts damit anzufangen. 

Für mich jedoch hat stricken etwas beruhigendes und somit mache ich es auf dem Weg zur Arbeit und auf dem Weg nach Hause im Zug sowie natürlich auch Zuhause vor dem Fernseher. Ein schal wächst eben nicht von alleine.

Stricken ist wesentlich günstiger als nähen denn man benötigt lediglich:

- Stricknadeln 
- Wolle 
- Zeit


Es klingt erstaunlich doch aus diesen drei einfachen und günstigen Dingen könnt ihr mit ein wenig Geduld einen super Schal erschaffen den ganz sicher niemand sonst hat und wenn ihr experimentierfreudig seit dann greift doch mal zu Mustern.

Ich bin bereits bei meinem zweiten bald dritten Knäuel und es geht voran ! Da mein schal sehr breit ist dauert es natürlich länger , doch das nehme ich gerne in Kauf !

Als nächste Farbe folgt bei mir dieser schöne Lila Ton. Mein Schal wird gestrickt in meinen Lieblingsfarben. Türkis und Lila in allen Tönen , wobei ich in Türkis noch keine schönen Töne gefunden habe. 

Sonntag, 16. Oktober 2016

Bikerboots und Schlangenprint

Bikerboots


Ich bin wie viele von euch wissen werden seit einiger Zeit auf Kleiderkreisel aktiv. Dort verkaufe, tausche und kaufe ich am liebsten Schuhe. Beim Kauf bin ich ziemlich geizig, da viele eine für mich falsche Einstellung von Secondhand haben. Sie setzen benutzte Schuhe für 30,00 € ins Netz, wofür ich bereits ähnliche neuwertige Schuhe bei Deichmann, Zalando oder ähnlichen Geschäften bekomme. 
Wenn ich doch mal günstige Schuhe sehe, welche mir direkt ins Auge stechen und wo Preis/Leistung stimmen, entscheide ich mich vielleicht zum Kauf. 
Doch meistens tausche ich, es gibt nichts besseres, als nicht mehr benutze Schuhe gegen neue Lieblingstreter zu tauschen!

Nun habe ich letzte Woche das Glück gehabt, dass eine Kreislerin Ihre Bikerboots, welche ich schon seit längerem unter meinen Lieblingsartikeln hatte, nun auch zum Tausch angeboten hat. Also habe ich prompt nachgefragt und glücklicher Weise hat sie welche zum tauschen gefunden! Da habe ich nicht zwei mal überlegt und direkt eingeschlagen. Nach gut fünf Tagen waren sie auch schon da!





Die rockige Kombi


Ich habe meine neuen Bikerboots in der Farbe Schwarz mit Nieten und Schnallen heute mit einer dunklen verwaschenen Jeans von H&M, einem Schwarz/Weiß gestreiftem Pullover, einer Lederjacke und meinem neuen Shopper kombiniert. Dazu trage ich einen Bauernzopf. 



____________________________________

The Look

Lederjacke Primark ähnliche hier

Pullover handmade ähnlicher hier

Jeans H&M ähnliche hier

Schuhe Amazon ähnliche hier

Tasche handmade ähnliche hier

______________________________________


Ich habe meine neuen Bikerboots in der Farbe Schwarz mit Nieten und Schnallen heute mit einer dunklen verwaschenen Jeans von H&M, einem Schwarz/Weiß gestreiftem Pullover, einer Lederjacke und meinem neuen Shopper kombiniert. Genaueres zum Shopper seht ihr in diesem Beitrag. Dazu trage ich einen Bauernzopf. 

Weiter unten gehe ich mehr auf den Bauernzopf ein!






Der Bauernzopf


Ich freue mich immer wieder, wenn ich es hin bekomme meine Haare ordentlich zu flechten, sodass ich mich auch aus dem Haus trauen kann und keine Angst haben muss, dass der Zopf beim ersten bücken auseinander fällt. So ist mir schon bei diesem Outfit eine tolle Frisur gelungen! Heute war mal wieder ein Glückstag, an dem es mir relativ schnell gelungen ist. Ich habe mich dieses mal für einen Bauernzopf entschieden und finde, dass er sich für einen selbst geflochtenen Zopf echt sehen lassen kann. 

Auch wenn ich kein Zopfgesicht habe, liebe ich Zöpfe in allen möglichen Varianten und trage sie trotzdem immer wieder und zwar mit Stolz!

Wer meine Beiträge über meinen Plan, die Kupferfarbene Haarfarbe rauswachsen zu lassen gelesen hat (siehe hier und hier) der kann auf dem zweiten Foto sehr gut erkennen, dass ich Fortschritte mache und nicht rückfällig geworden bin! Natürlich sieht man den Ansatz, doch so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe, finde ich es gar nicht. 





Donnerstag, 13. Oktober 2016

Ein bisschen Senf auf dem Ponyhof

Die Farbe Senf


Ich liebe die gelbliche Farbe bekannt unter dem Namen 'Senf' ein wenig heller als die Farbe 'Curry'. Es ist eine schöne herbstliche Farbe , welche man toll kombinieren kann !

Wie kombiniere ich ..

Ich kombiniere meinen neuen Pullover mit einer schlichten casual Jeans und Boots in verschiedenen Brauntönen.

Ich finde das Senf und Curry keine Freunde von Schwarz sind , das beißt sich meiner Meinung zu sehr. Ich finde das man Gelb generell gut mit Dunkelblau oder Babyblau kombinieren kann. Natürlich passen auch schlichte Farben wie Beige und Braun. Auch Weinrot kann beispielsweise als Farbe im Schal gut zu Senf und Curry passen. 


Absoluter Liebling ist Denim in Kombination mit Gelb ! Es wirkt immer sehr schön und stimmig. Doch auch eine Chino Hose kann super dazu aussehen !





_______________________________

   The Look

Pullover handmade ähnlicher hier

Jeans H&M hier

Boots unbekannt ähnliche hier

Gürtel unbekannt ähnlicher hier

Tasche Handmade ähnliche hier

_______________________________







Zu meiner neuen Tasche



Sie ist natürlich wieder selbst genäht und die erste Tasche mit der ich rund um zufrieden bin. Sie hat die perfekte Größe , durch ihren Boden mit einer Breite von knapp 20 cm findet vieles seinem Platz. Durch die dazu genähte kleinere Tasche mit Reißverschluss gehen Dinge wie Kopfhörer , Bürste oder Parfum nicht verloren ! Außerdem befindet sich im Innenfutter eine Tasche für das Handy. 

Bei den Henkeln entschied ich mich diesmal für beides , zum einen für Träger zum tragen der Tasche und zum anderen für einen Schultergurt falls man mal beide Hände frei haben muss. Die Träger sind aus einem beigen (natur) Gurtband.





Die Stoffe


Innen habe ich mich für einen beigen Baumwollstoff mit weißen Sternen entschieden. Der äußere Stoff ist Kunstleder in einem hellen Beige mit einer Krokomusterung.



Montag, 10. Oktober 2016

Kupfer , beige und ein bisschen Fell

Boots

Wie viele von euch schon wissen sind Boots meine absoluten Favoriten in Sachen Schuhe und ich habe bestimmt 10 Stück insgesamt. Doch am Wochenende fand ich schon längst vergessene Schuhe wieder und War direkt wieder verliebt ! Wenn man an etwas nicht mehr denkt und es dann wieder findet ist es wie Weihnachten !

In meinem Fall fand ich dunkelbraune Boots wieder. Sie haben eine dicke Sohle , sind leicht gefüttert und mit einem Kupferfarbenden Schaft umgeben ! Dazu schmücken drei dünne Lederbänder den Schuh.

Diese habe ich dann gestern direkt mal kombiniert und zwar wie folgt.

The Look

Mantel unbekannt ähnlicher hier

Shirt handmade ähnliches hier

Basic top Takko ähnliches hier

Jeans H&M ähnliche hier

Schuhe unbekannt ähnliche hier

Ich kombinierte meine Schuhe mit einem weißen Oversize Shirt wo ich ein dunkelrotes Basic top drunter gezogen habe , da der Ausschnitt doch ziemlich tief blicken lässt. Dazu trage ich meine casual Jeans von H&M und meinen Mantel aus einer Boutique deren Namen ich leider nicht mehr kenne. 

Dazu wie immer meine Uhr aus einer ebenfalls kleinen Boutique und das Armband von Josemma , fertig ist das Outfit für den grauen Tag !

Hier habe ich euch das Armband von Josemma schon einmal besser gezeigt !

Sonntag, 9. Oktober 2016

Khaki farbender Leopard

Richtig kombiniert ...


Ich habe mir am Samstag gemusterte Schuhe mit Leomuster für erstaunliche 2,95 € bei ABC Schuhe geholt. Sie waren runter gesetzt, da es ein Outletcenter ist.
Zu meiner Freude gab es die Schuhe noch genau einmal in Größe 39 und sie passten.
Mein Freund meinte erst einmal fassungslos das es 'Nuttenschuhe' sind, womit er ja erstmal kein Unrecht hat. In vielen Augen steht Leomuster für diese Art an Frauen und oft sieht es billig aus.
Doch richtig kombiniert macht das Muster echt was her und verliert an Vorurteilen.

Nagellack


Jede Frau kennt es, Nagellack kann man nie genug haben. Doch jede Frau kennt auch, dass man Stunden sitzen muss bis er trocknet und Foren im Internet und Beiträge im Fernsehen nahmen uns auch noch unseren Trick die Hände vor und zurück zu schwingen, da dies die Trocknung noch verlangsamt.
Daher empfehle ich wie so oft schon den 60 Sekunden Lack von Maybelline. 
Hier ein gesamter Beitrag über den Nagellack und welche Farben ich besitze !
Er ist super, deckt beim ersten auftragen und ist erstaunlicher Weise wirklich schon nach wenigen Minuten trocken !




_____________________________________________________

The Look


Pullover handmade ähnlicher hier

Hose NewYorker ähnliche hier

Schuhe ABC Schuhe ähnliche hier

_____________________________________________________




Hier seht ihr meinen neuen Nagellack in einem schönen dunklen Lila.
Er sieht ein wenig anders auf als auf dem Foto, aber ich finde Nagellack richtig zu fotografieren ist sehr schwierig. Zu Not überzeugt euch doch selbst, doch Achtung es gibt in nur wenigen DM´s eine große Auswahl dieses Nagellacks.



Wie immer trage ich mein liebstes Armband von Josemma und meine Uhr aus einem Mix von Gold und Silber.

Streifenshirt

________________________________________

Shop the Look:

Pullover: handmade ähnlicher hier
Gürtel: unbekannt ähnlicher hier
Boyfriend Jeans: Bershka ähnlicher hier
Stiefeletten: Deichmann ähnliche hier
________________________________________


Boyfriendjeans und Streifenshirt



Ich habe mich heute für meine heiß geliebte Boyfriend Jeans entschieden. Sie war damals von Bershka. Dazu trage ich meinen neuen Pullover mit verkürzten Ärmeln und Streifen in Schwarz und Weiß. Der Gürtel ist aus einer kleinen Boutique daher verlinke ich euch unten einen ähnlichen. Bei den Schuhen entschied ich mich heute für eine schwarze schlichte Stiefelette mit einem Absatz von 8cm. 

Bei den Accessoires griff ich wieder einmal zu meiner Uhr aus einem Mix von Gold und Silber. Auf der anderen Seite trage ich mein momentan schönstes Armband von Josemma mit einem individuellen Schriftzug, hier drauf 'Fashionfight'. 

Im großen und ganzen ist der Look in Richtung lässig und rockig einzuordnen.


Marineart Pullover



Bei meinem neuen Pullover wählte ich ein gerippten Jersey Stoff in schwarz weiß. 
Der Schnitt ist der selbe wie hier und hier. Ich liebe diesen Schnitt, aber nach drei Ausführungen ist jetzt erstmal Schluss damit. 
Die Arme habe ich dieses mal nicht ganz lang genäht sondern auf Höhe des Handgelenks aufgehört. 


Stiefeletten / Ankle Boots



Bei den Schuhen griff ich nach den für mich perfekten Herbstschuhen.
Ankle Boots in einem schlichten Look und der Farbe Schwarz. Da die Schuhe schon eine ganze Saison hinter sich haben, sind sie nicht mehr 'neuwertig' dennoch macht dieser Usedlook total was her ! 
Die Schuhe waren letzte Saison von Deichmann gewesen und mit 30,00 € ein totales Schnäppchen. 






Samstag, 8. Oktober 2016

Das Comeback Hobby

Comeback




Durch die Sendung 'geschickt eingefädelt' von Guido Maria Kretschmer erlebt das nähen einen neuen Hype. Auch ich habe nach dieser Sendung meine geliebte W6 Nähmaschine bekommen. Ich schaute schon damals meiner Mama zu und merkte in solch einem Moment was ich machen möchte. Nun nähe ich seit ungefähr einem Jahr und bin immer noch begeistert wie am Anfang. 


Der Sprung


Wenn man ans nähen denkt , denkt man an die Mamas und Omas. Nicht jedoch an junge Leute von denen es doch unglaublich viele gibt ! Durch modische Nähzeitschriften gibt es super Schnitte und durch Personen wie beispielsweise Pattydoo kann man auf YouTube sein erstes Teil zusammen mit ihr Schritt für Schritt nähen. Es ist momentan so weit , dass es bei Lidl Nähmaschinen von Singer gibt sowie Näh Utensilien bei Tedi. Mich freut das sehr , denn nähen gehört im keiner Weise der Vergangenheit an !


Vor- und Nachteile



Nähen hat zwar viele Vorteile wie individuelle Geschenke , das ausleben seines eigenen Stils oder aber einfach die Freude an selbst gemachten. Außerdem rutscht man automatisch in eine große Gruppe junger Mädels , die alle ein Thema haben 'nähen'. 

Doch hat das Hobby auch Nachteile! Man verbringt viel zeit mit dem nähen und zuschneiden von Stücken. Diese Zeit fehlt bei anderem wie Freunden , Freund und Familie. Doch wenn man den richtigen Grad findet ist das alles kein Problem mehr. Der zweite Nachteil ist , dass Stoffe und Zubehör, geschweige denn die Nähmaschine sehr ins Geld gehen. 
Hat man die Nähmaschine so brauch man Stoff , Garn , Schere und so weiter. Das alles geht unwahrscheinlich ins Geld.  Einen Meter Stoff bekommt man manchmal im Sale zwar schon für 5€ doch der Regelfall ist dies nicht.


Für mich überwiegen ganz klar die Vorteile und ich verzichte in der Freizeit mal auf ein Eis oder eine Cola mehr. Doch wer es nur als kleines Hobby für nebenbei sieht sollte sich dann doch was anderes suchen.


Inspiration



Für welche die zwischen den Stühlen stehen habe ich hier einige Seiten eingefügt unter denen ihr euch angucke könnt , was für tolle Teile beim nähen Rum kommen und mit wie viel Liebe und Leidenschaft alle dabei sind.


Dienstag, 4. Oktober 2016

Alles Neu macht der Oktober

Buch Rezensionen








Ab demnächst gibt es auf meinem Blog immer mal wieder Bewertungen über bestimmte Bücher. Mein Herz schlägt für Thriller, manche sagen ich sei komisch, weil ich gerne Horrorfilme mag sowie Thriller und Krimis. Mir ist das Happy End bei Liebesfilmen sowie bei Komödien zu sehr vorhersehbar, genauso bei Büchern über Liebe. Das ist meistens so kitschig , dass mir gleich die Tränen kommen. Viele Autoren übertreiben es mit ihrer Liebe, den Zufällen sowie dem Schicksal so sehr, das es in keiner Hinsicht mehr ernst zu nehmen ist. Ich sage nicht, dass es keine schönen Liebesfilme gibt, Titanic ist ein sehr schöner Film welcher mich zu Tränen gerührt hat, genauso liebe ich Dirty Dancing, wobei dieser wohl voll von Zufällen ist. Die Mischung macht es und bestimmt gibt es auch Liebesbücher welche mir zusagen würden, nur schau ich einfach nicht danach. Doch Thriller geben mir mehr, sie fesseln einen und zwingen einen weiter zu lesen. 






Was für die einen die Liebe auf den ersten Blick ist, ist für mich eine spannende Jagd


Ich probiere mich gerne durch Autoren, habe keinen den ich wirklich liebe, aber auch keinen den ich hasse. Klar habe auch ich meine heimlichen Favoriten wie Cody McFadyen oder Klaus-Peter Wolf, doch für neues bin ich gerne offen. Ich habe keine Vorurteile und lasse mich gerne überraschen. So lese ich beispielsweise nur den Klappentext und keine längeren Beschreibungen oder Leseproben, das nimmt den Wow-Effekt direkt am Anfang. 


Zurück zum Thema


Ich habe mir vor kurzen zum unglaublichen Schnäppchenpreis von 12,00€ inklusive Versand 10 Thriller gegönnt. Alle vom unterschiedlichen Autor, viele aus einer anderen Zeit. So ist zum Beispiel das Buch Todesherz dabei, welches aus dem Jahre 2013 ist, aber auch das Buch Opferlämmer aus dem Jahre aus dem Jahre 2011.
Da ich mit der Bahn am Tag ungefähr 40 Minuten unterwegs bin, habe ich täglich die Chance einen kleinen Teil eines neuen Buches zu lesen und werde jedes für euch rezensieren. 

Falls ihr Interesse daran habt, dann folgt mir doch auf Instagram und erfahrt sofort wenn eine Rezension online geht !


 

 

Sonntag, 2. Oktober 2016

Trau dich

Herrausforderung Anzughose


Bereits vor einiger Zeit (bestimmt einem Jahr) habe ich mir eine graue Anzughose geholt und sie dann doch nur in den Schrank gelegt. Sie ist zwar schön und sitzt super, doch wie ich sie richtig kombiniere wusste ich nie so recht. Ich mag ja bekanntlich Stilbrüche und den rockigen Look. Außerdem bevorzuge ich Sneaker oder Boots, keine typische Schuhwahl für eine lockere Anzughose. 


Stilbruch


Durch Stylefruits kann man seine liebsten Teile online kombinieren und Teile hinzufügen, sowie wieder entfernen. Wer dann noch eine kreative Ader hat, kann sich das ganze am eigenen Leib vorstellen.
Ich habe mich also hingesetzt und meine graue Anzughose kombiniert. Mit lässigen Teilen und schlichten Sachen. 
Entschieden habe ich mich letzten Endes für ein weißes Oversize Shirt welches ich mir in die Hose stecke, für meine geliebten Sneaker von Tamaris (keine ähnlichen vorhanden daher diese auf dem Foto gewählt) und eine Jeansjacke als letzten schlichten Punkt. 
Auf Ketten sowie Schals verzichte ich hier ganz bewusst. Meine Nägel werde ich wohl in einem Nudeton lackieren und natürlich trage ich wieder mein Armband von Josemma und meine Uhr aus einer kleinen Boutique. 




Stylefruits


Wer von euch auch immer Probleme hat, was er womit kombinieren soll, sollte unbedingt mal auf der Seite vorbei schauen ! Es gibt bereits erstelle Looks von anderen, welche ihr als Inspiration nehmen könnt, sowie eine Funktion wo ihr euer Lieblingsteil kombinieren oder aber einfach ein schönes Outfit erstellen könnt. Dann gibt es noch den Stylecheck, welcher super ist, wenn man die Meinung anderer benötigt um sich entscheiden zu können. 
Alles in allem ist es eine tolle App und dann auch noch kostenlos !
Natürlich kann man die ausgewählten Kleidungsstücke dann auch direkt ergattern. Man klickt auf das gewünschte Teil und wird zum entsprechenden Shop weiter geleitet. 

Samstag, 1. Oktober 2016

Bunt und Schön wie der Herbst




The Look:

Lederjacke von Primark, ähnliche hier

Pullover handmade, ähnlicher hier

Jeans von H&M, hier

Schuhe von Tamaris, ähnliche hier

Schal von Primark, ähnlicher hier

Tasche handmade, ähnliche hier





Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit. Er ist nicht zu kalt und wenn die Sonne scheint ist es noch einmal richtig schön. Grade was die Mode angeht, liebe ich den Herbst. Die Lederjacken, die Booties und die Tücher sind tolle Begleiter.


Das Outfit



Ich entschied mich heute für meine Lederjacke, damals von Primark. Im Herbst ist sie ein treuer Begleiter von mir und wird in tausenden Ausführungen kombiniert. Ob mit Kleid und Sneaker oder aber wie hier mit Pullover und Jeans im lässigen und schlichten Look. Unter der Lederjacke trug ich meinen neuen Pullover aus schön weichem Sweatshirt Stoff in grau meliert. Dazu kombinierte ich meine Jeans von H&M und meine Boots damals von Tamaris, welche übrigens auch im Winter gerne von mir getragen werden. 

Die Tasche ist momentan immer mit dabei, da ich sie so toll finde. Es passt einfach alles rein und toll aussehen tut sie auch!






Accessoire Nummer Eins im Herbst 


Der Herbst ist bekannt für Tücher und Schals, ein paar habe ich euch hier schon einmal gezeigt. 
Ich liebe Tücher in jeglichen Varianten und ich denke, dass dieses Jahr auch ein paar von meiner Nähmaschine hüpfen werden. Kein Fan bin ich wiederum von Loop-Schals. Ich mag sie nicht, da man keine Auswahl hat, wie oft man sich diese nun um den Hals binden möchte.

Als weiteres Accessoire habe ich heute mein tolles Armband von Josemma getragen. Es ist individuell designet mit meinem Blognamen. Noch dazu kann man sich die Farben und den Mix der Perlen aussuchen. Ich entschied mich für weiß/klar, türkis und flieder. Die Farben meines Blogs.






Der Pullover


Früher war ich kein großer Fan von Pullovern, doch das scheint sich momentan zu ändern. In der Zeitschrift 'Handarbeiten' habe ich einen tollen Schnitt gefunden, welchen ich nun auch schon zum zweiten Mal vernäht habe. Anderes Modell seht ihr hier. Er ist hinten länger als vorne und hat einen weiten Kragen. Den Kragen kann man allerdings bei Interesse auch kleiner machen!