Labels

Donnerstag, 25. August 2016

Wie kombiniere ich ...

Wie kombiniere ich einen Rock in Senf oder Curry




Ich habe mir vor einiger Zeit einen senffarbenen Rock genäht, welcher vorne ein wenig kürzer ist als hinten. Er fällt locker und ist genäht aus Jerseystoff. Gehalten wird er durch einen Gummizug.

Farbkombinationen


Senf ist an sich nicht schwer zu kombinieren, da viele Farben als Oberteil funktionieren. Natürlich passt schwarz, weiß und grau sowie braun und beige. Wer es allerdings ein wenig gewagter haben möchte wählt entweder ein schönes rot (weinrot, knallrot). Am besten ein Muster mit einer neutralen Farbe wie weiß oder schwarz. Ebenfalls dazu passen die Farben Apricot und hellblau. Auch super funktioniert Jeans zum Rock.

Das auswählen der Schuhe


Bei den Schuhen würde ich ein braun, beige oder schwarz wählen. Weiß geht natürlich auch, nur ist diese Farbe absolut nicht mein Favorit in Punkto Schuhfarbe. 


Form


Ob Stiefelette, Sneaker oder Sandalette ich helfe euch. 
Ich würde auf keinen Fall locker sitzende Booties tragen, enganliegende Ankle Booties mit Absatz gehen hingegen sehr gut. Sneaker und Rock, dazu noch ein lockerer Rock muss man mögen, ist aber für mich absolut im Trend und schaut aufregend aus. Sandalen funktionieren natürlich perfekt darüber müssen wir nicht reden. Römersandalen oder ähnliches sehen toll aus. High Heels würde ich nicht unbedingt wählen da sie den Look zu Alltagsuntauglich machen, dann eher schlichte offene Sandaletten in Beige oder Braun mit Absatz. 

Zusammenfassung: Es würde eigentlich alles funktionieren, einziges No Go sind meiner Meinung nach lockere Bikerboots und Birkenstocks.

Looks


Ich habe euch hier drei Outfits vorbereitet, um euch ein Bild davon machen zu können, wie welche Farben zu dem Rock wirken. Da es echt schwer ist, es sich im Kopf vorzustellen. Oft sehen Farbkombinationen angezogen auch anders aus, als in der Vorstellung. Jedes Outfit verlangt natürlich ein wenig Mut, da Curry oder Senf immer ein wenig auffällig sind. 





Rock nachshoppen:








hier shoppen 





hier shoppen 





hier shoppen











hier shoppen

Dienstag, 23. August 2016

Wie spät ist es ?

Was lieben Frauen außer Schuhe und Kleidung ?

Ich komme nun zu einem Thema, welches auf meinem Blog nur bedingt vorkam und zwar Accessoires, genauer genommen Schmuck und noch genauer Uhren. 


Wie und Wo Schmuck auf meinem Blog vertreten ist.


Auf meinem Blog gibt es hauptsächlich selbst genähte Kleidungsstücke und Taschen zu bestaunen. Manchmal und vor allem früher gibt es Mode als Überbegriff zu finden. Hierbei handelt es sich entweder um ein Kleidungsstück wie hier die Lederhose oder den Poncho oder aber um einen gesamten Look wie hier, mit dem Business Look + Sneaker oder aber der Stilrichtung Rockig + Lässig
Auch teilweise zu finden sind Bücherfeedbacks wie hier über das Buch 'Faszination Mode' oder hier über das Buch von 'Garance Doré'.
Ebenfalls auf meinem Blog vertreten sind Bloggerfeedbacks. Hierunter versteht sich ein Feedback von meiner Seite, wo ich euch die für mich interessantesten Blogger präsentiere und ans Herz lege. Wie sowas aussieht, seht ihr hier

Nun aber zu unserem eigentlichen Thema und zwar Schmuck. Ich habe meinen kompletten Blog durchsucht und wirklich nur einen Beitrag zum Thema gefunden und zwar diesen
Ich möchte euch heute aber ein neues Stück in meiner sehr kleinen - und das meine ich ernst - Sammlung zeigen.

Uhren sind was für jedermann 


Ich habe eine ganze Weile nach einer schönen schlichten Uhr geschaut. Ich bin über einige gestolpert, welche ich aber auch immer nur eine kurze Zeit getragen habe. Nun aber sollte eine Alltagsuhr her. Das bedeutet sie sollte schick aussehen, eine gewisse 'Qualität' haben und zu allen Outfits passen. 

Das Ziel einer langen Reise


Letzten Endes ist es diese Uhr geworden. Gefunden habe ich sie in einer kleinen Boutique in der Innenstadt. 
Mein eigentlicher Plan, war eine Uhr von Daniel Klein für preiswerte 30€. Sie war rosegold und silber, mir aber irgendwo zu schlicht. 
Als ich diese Uhr gesehen habe und den Preis von 10€ gehört habe, war es auch schon um mich geschehen. Ich als Sparfuchs finde Uhren, denen man den günstigen Preis nicht ansieht super, denn das meiste meines Geldes fließt halt in den Stoff und außerdem ist die Garantie nicht gering, dass auch diese Uhr irgendwann nicht mehr getragen wird. 




Was ich natürlich nicht hoffe ! 



Ich auf jeden Fall finde sie wunderschön, schlicht aber doch mit aufregenden Details, wie dem Armband oder dem Mix aus silber und gold. Außerdem war die Datumanzeige ein absolutes Plus.
Natürlich weiß ich, dass diese Uhr nicht für jeden gedacht ist, aber ich denke doch, dass sie dem einen oder anderen von euch ebenso zusagt wie mir!









Ähnliche Modelle könnte ihr hier kaufen:


- da jeder von uns eine andere Vorstellung von Qualität hat und eine andere Preisklasse oder aber Marke bevorzugt, hier ein paar teure und preiswerte Modelle.
Leider kann ich euch keine Fotos hinzufügen, da ich nicht über alle Rechte verfüge.

teure Modelle:


Preisspanne 149,99€ - 299,00€




preiswerte Modelle:


Preisspanne 42,00€ - 4,99€



Sonntag, 21. August 2016

Gestiefelter Kater

Herbstschuhe






Ganz klar, im Herbst tragen wir die meiste Zeit Stiefeletten. Sie sehen super aus und sind für Wind und Wetter perfekt. Außerdem liegen Stiefeletten immer im Trend. Wahrscheinlich sind es deswegen die Schuhe, welche ich am liebsten shoppe.



Stiefeletten




Welche Stiefeletten die letzte Saison im Trend lagen, habe ich euch in diesem Beitrag schon einmal näher gebracht und wie ihr einen schwarzen Ankle Bootie kombiniert, habe ich euch hier gezeigt. 



Eine kleine Erklärung gibt es aber auch jetzt noch einmal von mir. 

Unter Stiefeletten versteht man Schuhe, welche mindestens bis zum Knöchel reichen aber keinesfalls so hoch sind wie Stiefel. Der Grad von Stiefel zu Stiefeletten ist hier sehr klein. 
Noch dazu sind Stiefeletten meistens zum mindest mit einem kleinen Absatz von circa 2 cm versehen. 
Die beliebtesten Farben sind schwarz und braun. Danach folgen grau und weinrot. 
Stiefeletten gibt es in beinahe jeder Form und Farbe. Ebenso hat man beim Absatz was Höhe und Breite betrifft eine große Auswahl. Letzte Saison waren Ankle Booties mit einem Blockabsatz von 7 cm oder höher im Trend. Davor das Jahr war der Keilabsatz total im Rennen. 

Ihr seht, der Trend ändert sich, die Stiefelette aber bleibt. 


Meine Trendteile




Kommen wir nach einer kleinen Einführung nun zu meinen Top 3 was Stiefeletten angeht. 

Die richtigen Winterschuhe sind natürlich noch versteckt und müssen hoffentlich vorerst nicht ran, somit komme ich zu reinen Herbststiefeletten


1. schwarze spitze Ankle Booties




Meine absoluten Favoriten sind meine schwarzen von Sansibar. Sie haben einen Absatz von circa 5 cm und an Innen- und Außenseite einen Gummibund, wie man es eigentlich von Chelsea Boots kennt. Mehr zu Chelsea Boots findet ihr hier und hier

Sie laufen vorne spitz zu und tragen die Farbe schwarz Metallic, was mich sehr zu ihnen hingezogen hat. 


Kombinationsbeispiel:

2. braune Stiefeletten auf schmalen Grad




Mein zweites Paar Schuhe sind braune Stiefeletten im Cowboy Look.
Die Überschrift bezieht sich auf die Höhe der Schuhe, da sie grade eben bis an den Knöchel reichen, weiß ich nicht ob meine Bezeichnung (Stiefeletten) hier richtig ist.
Sie sind ebenfalls spitz und haben einen Absatz von circa 6 cm. Vorne auf der Spitze haben sie eine Verzierung welche mich nach wie vor begeistert. 
Sie waren ein Geschenk, welches direkt ins schwarze getroffen hat.



Kombinationsbeispiel:


3. Babyblau durch den Herbst




Meine letzten im Bunde sind die neu eingezogenen Stiefeletten von Tamaris (aus der letzten Saison). Sie haben lediglich einen Absatz von circa 2 cm. Die Farbe ist ein schönes sanftes Babyblau, die Sohle strahlt in einem schönen hellbraun. Um den Knöchel haben sie ein gelöchertes Design. 
Diese Schuhe sind zwar unglaublich schwierig zu kombinieren, aber haben musste ich sie trotzdem !  



Kombinationsbeispiel:

Mittwoch, 17. August 2016

Jede Suche hat mal ein Ende

Der passende Geldbeutel


Für mich muss ein Geldbeutel klein und kompakt sein. Er sollte nicht viel größer als mein Handy sein, aber doch Platz genug für Karten, Geldscheine sowie Münzgeld haben. Die Münzen sollten am besten im Geldbeutel bleiben und sich nicht Kreuz und Quer in meiner Tasche verteilen. Die Form war mir anfangs egal, im Nachhinein bin ich aber doch für Rechteckig.

Fazit: 

Es sollten also zwei Fächer und ein Münzfach vorhanden sein. 


Die Suche beginnt


Ich habe mich an mehreren Schnitten probiert, alle beisammen aus Youtube. 
Mein erster Geldbeutel entstand nach dem Schnitt und der Anleitung von 'Makerist unter dem Account Nähen lernen - Tipps & Tricks' den Link dazu findet ihr hier. Allerdings war mir der Geldbeutel zum Ende hin zu langweilig und es musste ein Neuer her. Als nächstes folgten zwei Geldbeutel aus SnapPap nach eigenem Schnitt (wer das Material noch nicht kennt der kann für Informationen sowie späteren Kauf auf SnapPap.de vorbeischauen , am Ende hatte ich aber auch an Ihnen zu viel Unstimmigkeiten entdeckt. Mein dritter versuch war eine sechseckige Geldbörse nach dem Schnitt von 'Sophie Kääriäinen' das Video habe ich euch hier verlinkt. Doch auch hier habe ich auch nach dem zweiten Versuch noch immer Probleme gehabt und mich darauf geeinigt, dass der Schnitt und ich keine Freunde werden. 

Das Beste kommt zum Schluss


Am Ende wurde es eine sehr einfache Variante von 'Krumme Naht' ihr Video habe ich euch hier zur Verfügung gestellt. Ich habe nur eine Veränderung vorgenommen und zwar eine Klappe eingenäht, damit das Münzgeld nicht raus fällt und habe somit auch gleich noch ein drittes Fach gezaubert. Ich bin begeistert von dem Schnitt. Er sieht so sauber und elegant aus, dabei sind es lediglich zwei Nähte die man nähen muss und schon ist der Geldbeutel fertig. Ich bin mit meinem Exemplar so zufrieden, dass noch mehrere für Freunde, Familie und vielleicht auch meiner besseren Hälfte folgen werden ! 

Hier mein fertiger Geldbeutel und hoffentlich langer Begleiter.

Falls ihr auch an den noch kommenden Exemplaren interessiert seit, folgt mir doch auf Instagram. Den Link zu meinem Profil habe ich euch hier eingefügt





Sonntag, 14. August 2016

Meine 'Style'lights


Ich präsentiere euch Heute ohne viel 'ausgeschmücke' meine neuen Kleidungsstücke , welche es die letzten Tage in meinen Kleiderschrank geschafft haben. 

In den letzten Tagen hatte ich wenig Zeit euch meine neuen Schätze zu zeigen. Dies wird aber heute wiederholt und ich verspreche euch ich vergesse keines.


Als erstes präsentiere ich euch meine neue Jeanshose in einem verwaschenen Schwarz. Sie hat einen engen Schnitt und einen circa 15 cm dicken Balken an jeder Seite. 
Der Bund besitzt ein Gummiband und Taschen sind keine vorhanden.
Genäht ist sie mit einem offenen Overlockstich und mit einem Zickzackstich gesichert.



















Stoffe nach shoppen:


Meine nächsten Kleidungsstücke sind alles beisammen schöne fließende Blusen aus Chiffonstoffen. 

1. eine schöne Bluse aus einem noch schönerem Stoff. Der Stoff ist mit einem Dreiecksmuster versehen, aus den Farben Rosa, Grün, Grau und Weiß. 
Der Schnitt ist locker und besitzt einen Wasserfall Ausschnitt. 

















Stoffe nach shoppen:


2. eine tolle Bluse in Schwarz mit einem Blumenmuster in Gelb und Grün. Der Schnitt ist ebenfalls locker und besitzt ebenfalls einen Wasserfall Ausschnitt, allerdings anders als bei der oben gezeigten (nicht so tief fallend). 

















Stoffe nach shoppen:


3. die letzte im Bunde ist eine schöne Bluse aus einem Crepe Stoff. Auch diese Bluse hat ein Blumenmuster, allerdings mit weißem Hintergrund und Blüten in Orange,Blau und Grün. Diese Bluse sitzt etwas enger an und besitzt Ärmel, welche bis zum Ellenbogen reichen (diese fallen locker).












Stoffe nach shoppen:


Mein letztes Kleidungsstück, welches vor kurzem bei mir eingezogen ist, ist eine Jacke auf die ich sehr stolz bin. Sie ist in Grau/Braun bestehend aus Gabardine und hat den Touch einer Collegejacke. Zum verschließen hat sie fünf Druckknöpfe. Getragen wird sie bis zur Hüfte und mit langen Ärmeln, welche bei Lust und Laune auch hoch gekrempelt oder hoch gezogen getragen werden können. Wie ich die meine seht ihr unten auf dem ersten Foto. 





















Stoffe nach shoppen:


Ich hoffe euch hat die kleine Modenschau gefallen und es war auch das ein oder andere Teil dabei, welches euch gefallen würde. 

Eure Julia  

Schon gesehen?