Labels

Donnerstag, 28. Juli 2016

Palazzo Jeans und 3/4 Arm


Mein heutiger Look steht ganz im Zeichen von Relaxen und Urlaubsstimmung , trotzdem macht er durch die Stimmigkeit der Farben und Formen viel her. Der Tasche habe ich im Nachhinein noch einen Boden genäht , hierzu gibt es weiter unten ein paar Fotos , aber jetzt erstmal zum Outfit.

Ich bin ein riesen Fan meiner Palazzo Jeans in dunklem Blau , sie ist total bequem , vom Style her sehr lässig und doch sieht sie mit einer feinen Bluse ein wenig elegant aus. Der Schnitt ist frei Hand aber ich stelle euch unten ein paar Links hoch , wo Ihr so ähnliche bekommt. Meine nächste Jeans wird ein wenig länger , damit ich sie auch mit hohen Schuhen tragen kann. 





https://www.otto.de/p/s-oliver-smart-wide-sommerliche-jeans-

http://www.hm.com/de/product/34202?article=34202-A&cm_mmc=pla-_-de-_-ladies_trousers_loose-_-34202&gclid=Cj0KEQjw2ua8BRDeusOkl5qth4QBEiQA8BpQcGhnxDawT8rqZ215iNuNZLS0xQnSwsQyrFCIFisOUAMaAiE38P8HAQ534369720/#variationId=534369721

Als Oberteil wählte ich ein Pullover mit 3/4 Arm in weiß und einem ca. 20 cm breiten Streifen in der Mitte in grün/weiß. Er sitzt sehr locker hat aber einen relativ tiefen Ausschnitt , womit das Shirt nicht zu lässig ausschaut.


















Für meine Füße habe ich mir Römersandalen ausgesucht , in einem hellen Braun mit Schnürungen. Sie sind hinten mit einem Reißverschluss zu verschließen. Diese habe ich vor knapp 4 Jahren bei Deichmann geholt , sie haben schon viele Ausflüge auf dem Buckel sehen aber trotzdem noch gut aus (außer an den Befestigungen der Riemchen).









Da jede Frau eine Tasche brauch , so auch ich , habe ich mich für eine braune Tasche mit Schulterträger und einem Weiß/Schwarzen Verschluss entschieden. 

Sie hat eine lange Zeit im Schrank gelegen , weil immer neue genäht und somit getragen wurden , doch heute habe ich mich neu verliebt und somit kommt diese jetzt auch wieder mehr zum Einsatz. Sie ist sicher für Ausflüge , da eine Stofflage (an der der Druckknopf befestigt ist) über die Tasche lappt , somit kann man nicht so leicht rein greifen. 
Noch dazu sieht sie klein aus , doch ist ein echtes Wunderwerk ! Geldbeutel , Beutel , Deo , Parfum , Taschentücher und vieles mehr findet darin Platz ! 








Die nächste Woche wird eine reine Wohlfühlwoche , daher gibt es nächste Woche keinen Blogbeitrag. Falls ihr doch ein wenig bescheid wissen möchtet , folgt mir auf Instagram , hier gibt es natürlich auch in dieser Woche Neuigkeiten und Fotos. 


Lieben Gruß , eure Julia

Dienstag, 26. Juli 2016

Bleistiftrock in strahlendem weiß

Ich hab mir heute Morgen noch fix einen Bleistiftrock in strahlendem weiß genäht. Er ist aus gerippten Jersey und ohne Gummizug oder ähnlichem.
Er wirkt schön schlicht und durch die gerippte Optik nicht zu Elegant und schick !
Noch dazu sehen zu mindest in diesem Rock meine Beine ein wenig braun aus , was zur Abwechslung auch mal schön  ist !
Genäht habe ich die hintere Naht mit einem Zickzackstich und einer Stichbreite von 1. Die Säume oben und unten habe ich zwar ebenfalls mit einem Zickzackstich aber einer Breite von 3 umgenäht !

Montag, 25. Juli 2016

Ein paar Schnürungen , Volants und ein Wasserfall

Volants oder auch Off shoulder Shirt



Ich habe mich heute an meinem ersten Urlaubstag wieder an die Nähmaschine gesetzt und mich zuerst an ein DIY von DIY Mode gemacht. Ich habe das Shirt nur hier und da ein bisschen verändert. Es ist super geworden , ich bin zufrieden und werde es bestimmt auch oft an haben ! Leider ist es ein Shirt , welches man wirklich nur im Sommer oder Frühling , sprich ohne Jacke tragen kann. Doch auch warme Tage kommen noch zu genüge.



















Shirt mit Schnürung


Des weiteren probierte ich mich an einem Top mit Schnürungen vorne. Als Ösen benutzte ich handelsübliche Ösen und dazu gehöriges Werkzeug , welche man zum Beispiel für ein weiteres Loch an einem Gürtel verwendet. Als Stoff nahm ich geripptes Jersey in strahlendem Weiß. Leider sind die Armlöcher mit 20 cm doch sehr knapp gehalten , aber es passt und da man auf weiß keine Schweißflecken sieht geht es vollkommen in Ordnung. Das schöne ist , dieses Shirt macht aus jedem Look einen Hingucker. 











Wasserfall , wenn schon nicht im Original , dann eben als Ausschnitt




Als letztes probierte ich mich Heute an einem Chiffon Stoff in weinrot, schwarz und grau. Er ist schön fließend und somit perfekt für ein Wasserfallshirt. Ich nahm einfach bei der Rückseite 10 cm weniger in der Breite als bei der Vorderseite , so bekam ich einen schönen Wasserfall Ausschnitt , welcher nicht zu tief sitzt , aber auch nicht zu nah am Hals. Dieses Shirt habe ich in der Länge ein wenig länger gelassen als die anderen , damit ich es auch zu Hosen tragen kann und nicht nur zu Röcken. Es passt perfekt zu Sandalen oder aber hohen Stiefeletten. 








Sonntag, 24. Juli 2016

Boho Chic und ein bisschen China

Boho Chic in Kombination mit Wildleder


Ich habe mir am Samstag bei Alfatex einen Chiffon ähnlichen Stoff in Weinrot mit schöner Musterung sowie einen dunkelbraunen Wildlederstoff gegönnt. Aus dem Chiffon wollte ich von vorn herein ein fließendes Top machen. 

Jetzt mein Problem , ich habe noch nie einen dünnen Stoff vernäht , somit war das Neuland. Letzten Endes hat es aber geklappt und ich bin sehr stolz auf mein neues Kleidungsstück. 





Wildlederrock und der Streit mit meiner Nähmaschine

Auch bei dem Wildleder war mir von vorn herein klar, es wird ein Rock. Erst wollt ich einen Bleistiftrock nähen , dann entschied ich mich für einen A-Linien Rock. 

Es ist unglaublich schwierig Wildleder zu vernähen , da es so 'flauschig' ist und der Stoff nicht über die Nähmaschine gleitet , sondern stockt. Also entschied ich mich gegen das Gummiband und den Tunnelzug und für die Kamsnaps (Drucksknöpfe). Auch der abschließende Saum ist unversäubert. 

Am Ende bin ich dann doch zufrieden mit meinem Ergebnis und habe Ihn heute auch das erste Mal ausgeführt. 






Chinatown kommt ins Ruhrgebiet


Bei Alfatex holte ich mir noch einen traumhaft schönen Baumwollstoff in sommerlichen Farben. Seit der ersten Minute war mir klar , dass es ein Kleid werden soll. Zuhause entschied ich mich dann für ein Kleid mit Druckknöpfen als Verschluss und Rundkragen.  
An der Hüfte nähte ich je 4 cm in der Länge 2 cm breit ein , somit bekommt das Kleid leicht Form und körperliche Betonung. Es hat etwas chinesisches , so ruhig und rein. 














Samstag, 16. Juli 2016

SnapPap und Jeans

Ich habe mich die Tage mal an Snappap gewagt. Schon vor einiger Zeit versuchte ich einen Geldbeutel nach dem Schnitt von Pattydoo und bin kläglich gescheitert. Nun also mein zweiter Versuch und auch hier versagte ich bei meiner ersten Tasche am Lederschrägband zum verbinden des Innenfutters an die Tasche. Bei meiner zweiten Tasche benutzte ich kein Schrägband zum anbringen des Innenfutters und so wurde meine Tasche tragbar.  Ich verwendete keinen Verschluss weil sie so schon immer ziemlich weit zu ist oben. Noch dazu brachte ich an jeder Seite einen Druckknopf an ,  so kann die Tasche klein und groß getragen werden. Bereits an ihrem ersten Einsatz forderte ich sie heraus.  Eine Liter Flasche und mein Essen musste sie aushalten und ich kann somit bestätigen , Snappap ist Alltagstauglich! 

Da ich nun etwas Übung im Umgang mit Snappap hatte , wollte ich auch noch einen neuen Geldbeutel , auch dieser entstand Freihand. Ich habe vorne zwei Fächer für die wichtigsten Karten , klappt man diese auf , so befindet sich dahinter ein Kleingeldfach und dahinter befindet sich ein Fach für weitere Karten und Geldscheine.
Bei meinem zweiten Projekt versuchte ich mich an einer neuen Jeans. Dies sollte aber keine Röhrenjeans werden , sondern eher etwas wie eine Palazzojeans. 

Auch hier bin ich zufrieden mit meinem Ergebnis ! Einziges Manko , der Schritt wirft Falten. Den Trick für einen schönen Schritt habe ich leider noch nicht raus , aber es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen ! Die Jeans ist aus einem eigenen Schnitt entstanden.  Der Jeansstoff ist elastisch. Genäht habe ich mit einem offenen Overlockstich , sowie einem elastischen Gradstich.

Sonntag, 10. Juli 2016

Ikeastoffe verarbeiten

Als ich neulich bei Ikea war , um Möbel zu kaufen blieb ich natürlich auch eben kurz beim Stoff stehen. Ich entschied mich für zwei Baumwollstoffe , je 50 cm. Zuhause angekommen googelte ich erst einmal Dinge wie 'Ikeastoffe vernähen' oder 'Was nähen aus Ikeastoffen'. Das meiste was ich sah waren Taschen aller Art , entweder Einkaufsbeutel oder aber Schnitte aus dem Buch von Pattydoo. Kleidung war hier eine Fehlanzeige nur ein zwei Sachen fand ich. Also musste ich stärker nachdenken. Natürlich wollte ich Oberteile nähen. Am Ende entschied ich mich dann für Tops mit Neckholderausschnitt und je einem kleinen Highlight auf der Rückseite.

Bei einem Top machte ich eine Knopfleiste als Verschluss , diese Rückenpartie habe ich extra für einen kürzlich gekauften BH gemacht , da dieser eine schöne Verzierung hinten hat. 
Beim anderen Top nähte ich einen kleinen Keil hinten (mittig unten) rein und versäuberte diesen mit Schrägband. 

Beide Tops sind durch ein Band (einmal Kordel einmal seidiges Schrägband) welches durch einen Tunnelzug gezogen wurde zu verschließen.

Hier seht ihr nun die Ergebnisse , ich hoffe sie gefallen euch so wie mir! 

Wenn ihr mehr von mir sehen wollt , folgt mir doch auf Instagram unter dem Namen 'Fashionfight'






















Das zweite Top:







Sonntag, 3. Juli 2016

Haare aufhellen/ausbleichen mit Hausmitteln

Wer mich auf Instagram hat , der weiß , dass ich mir heute meine Haare mit Backpulver aufhellen wollte. Aber fangen wir die Geschichte von vorne an. 


Ich habe mir Anfang 2016 meine Haare strähnig blond gefärbt , dies machte meistens meine Mutter mit einer extra Strähnenfarbe aus dem Drogeriemarkt. Als ich dann aber befürchtete das ich bald weiß auf dem Kopf bin (da die Strähnen natürlich immer anders verteilt waren und somit immer mehr wurden) färbte ich mir meine Haare beim Friseur braun rötlich.  Sah super aus , auch ohne Grünstich. Weil ich sehr sparsam bin , färbte ich sie mir danach wieder alleine mit einer einfachen Haarfarbe aus dem DM-Markt. Ich färbte sie ein zwei mal komplett ,  vom Ansatz bis in die Spitzen , damit die Farbe auch schön gleichmäßig ist. Irgendwann fiel mir auf , dass meine Längen keinerlei Farbe mehr annehmen und beinahe Honig blond sind. Also entschied ich mich dafür , etwas dagegen zu unternehmen. In meiner Mittagspause ging ich zum Friseur und fragte dort nach. Mir wurde Olaplex vorgeschlagen , das ist eine Behandlung der Haare mit Kuren (kostet 34,95€) dafür hätte ich mir dann allerdings noch ein Kur für Zuhause holen müssen welche mit 20€ zu Buche geschlagen hätte. Da mir das als Sparfuchs natürlich zu teuer war , recherchierte ich im Internet nach Hausmitteln. Ich las überwiegend von Honig , Zitrone , Kamille und Backpulver. Weil mein Freund sagte das wir Backpulver da haben entschied ich mich erst einmal für diese Methode. Doch beim anrühren der Creme sagte mein Freund er würde so etwas nicht ausprobieren und ich kam ins grübeln. Als ich mich dann ein wenig intensiver mit dieser Methode beschäftigte vielen mir viele Ungereimtheiten auf. Die einen sagen 2 Päckchen Backpulver, die anderen sagen 2 Teelöffel , die einen sagen Wasser die anderen sagen Essig. Also wurde mir diese Variante dann doch irgendwann zu unsicher. Ich las also weiter und schaute was helfen soll und wir im Hause haben. Am Ende wurde ich fündig.  Anti Schuppen Shampoo sollte helfen , doch auch hier stritten sich die Geister. Naja aber Schuppenshampoo war halt vorhanden da mein Freund es benutzt und ich probierte es aus. Ich lies es während ich Baden war einwirken und entdeckte braunen Schaum am Badewannenrand , dort wo ich mich angelehnt habe. Es schien also zu klappen.  Nach knapp einer halben Stunde habe ich es dann mit warmen Wasser ausgewaschen und bemerkte auch hier braunes Wasser. Bevor ich mir das Ergebnis aber im Spiegel angeschaut habe benutze ich , nachdem das Wasser klar war noch eine Tiefenaufbaukur. Dann endlich schaute ich mir das Ergebnis bei Tageslicht an und bin erstaunt was es gebracht hat. Noch sind die Haare nass , aber schon hier erkennt man einen gewaltigen Unterschied zu vorher. Seht selbst.  Ich kann es also nur empfehlen und werde es noch ein paar mal durchführen damit ich auf eine erträgliche Farbe zum raus wachsen komme. Ich werde euch natürlich weiterhin auf dem laufenden halten und euch immer mal wieder gute Fotos meiner Haarfarbe (sogut das mit meinem Samsung S5 mini funktioniert) präsentieren damit ihr ein realitätsgetreues Ergebnis seht. 

Zur Sicherheit hole ich mir Morgen noch Silbershampoo und Aufhellerspray für den n Satz da dieser doch noch relativ dunkel ist im Gegensatz zu den Längen. 







Schon gesehen?